Infrarotbilder Ihres Hauses geben AufschlussWissen Sie, wo Ihre Wärme bleibt?

Geld zum Fenster hinaus heizen? Muss nicht sein. Mit Thermografie-Außenaufnahmen während der Heizperiode lassen sich energetische Schwachstellen am Eigenheim erkennen und als Grundlage für entsprechende Sanierungsmaßnahmen nutzen. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Nutzen Sie die Vorteile der Infrarotthermografie

Die Infrarotbilder stellen die Wärme, die ein Haus ausstrahlt, farblich dar. Rot, Gelb und Grün zeigen erhöhte und mittlere Wärmestrahlungen, Weiß intensive Strahlung mit großem Wärmeverlust. Typische Wärmebrücken sind Balkone, Rollladenkästen, Fensterrahmen und Heizkörpernischen, schlecht isolierte Fenster und Türen sowie der Übergang von Dach und Wand.

Die Vorteile der Infrarotthermografie

WÄRMEVERLUST

Sie zeigt Wärmebrücken und Wärmeverluste auf

FEUCHTIGKEIT

Sie erkennt Durchfeuchtungen bzw. Leckagen

UNDICHTE STELLEN

Sie zeigt undichte Türen und Fenster auf

SCHWACHSTELLEN

Sie dokumentiert Schwachstellen am Gebäude (z.B. Isolierung, Dach und Wintergarten)

Anmeldung: Füllen Sie einfach unser Anmeldeformular aus. Über Ihren Fototermin informieren wir Sie fünf Tage vorher. Geben Sie daher bitte Ihre Telefonnummer an. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte das Haus am Tag der Aufnahme gleichmäßig beheizt sein. Zudem müssen die Fenster geschlossen und die Rollläden geöffnet sein. Ihre Infobroschüre mit den Infrarotbildern erhalten Sie etwa zwei Wochen nach dem Fototermin. Die Rechnung liegt bei. 

Unsere Leistungen:

  • Mindestens sechs Außenaufnahmen Ihres Hauses mit einer Infrarotkamera
  • Erläuterungen zu Ihren Infrarotbildern
  • Tipps zur Behebung möglicher Schwachstellen
  • Hinweise für Gebäudeeigentümer zur neuen Energieeinsparverordnung
Nach oben scrollen